Kommentar

Gegen die Angst

Die EM vorbei und dann dieser gnadenlose Terrorakt in Frankreich – entsetzlich. Im vergangenen Jahr waren wir noch Charlie. Bagdad waren wir nicht. Man kann nicht allen Terror dieser Welt aushalten. ... » mehr

Bitte nicht schütteln

Ich gebe gerne die Hand. Das hat man mir so beigebracht. Die schöne Hand natürlich, obwohl ich Linkshänder bin. Die linke Hand geben nur Pfadfinder zur Begrüßung. Der Händedruck ist ein Friedenszeichen. ... » mehr

Ein heikles Experiment

Wie umgehen mit der AfD? Ignorieren, boykottieren? Nicht sehr erfolgversprechend und ein Offenbarungseid demokratischer Kultur. Als eine von vielen Parteien sehen? Angebracht vielleicht wegen des Wahlerfolgs, ... » mehr

mehr aus dieser Kategorie

Wort zur Woche

Was vergeht und was bleibt
Was vergeht und was bleibt

Wohl dem Volk, dessen Gott der Herr ist, dem Volk, das er zum Erbe erwählt hat. Psalm 33, Vers 12 Gott hat uns geholfen« – davon ist Portugals Abwehrspieler Pepe überzeugt. Den Tribut für den 1:0-Sieg ... » mehr

Komm her und greif zu – ich habe genug für uns beide
Komm her und greif zu – ich habe genug für uns beide

Wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man umso mehr fordern. Lukas 12, Vers 48 Mir ist viel gegeben. Ich wurde nicht gefragt, ob ich es haben wollte. ... » mehr

Müssen, sollen, dürfen – Liebe ohne Vorschriften
Müssen, sollen, dürfen – Liebe ohne Vorschriften

Lebt als Kinder des Lichts; die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit. Epheser 5, Verse 8 b bis 9 Nein! Du sollst … Du darfst nicht … Lass das! Ein ganzer Katalog an ... » mehr

mehr aus dieser Kategorie

Kirche vor Ort

Sorge um Haus und Menschen
Sorge um Haus und Menschen

Kirchenkreis Salzwedel: In Vollenschier wird gemeinsam die Kirche gerettet Etwa 60 Einwohner hat Vollenschier in der südlichen Altmark, ein Drittel davon sind Christen. Regelmäßig feiern sie mit anderen aus dem Kirchspiel Staats in der neugotischen ehemaligen Gutskirche Gottesdienst. Dass sie in dieses atemberaubend schöne Kleinod einladen können, schien vor anderthalb Jahrzehnten unwahrscheinlich. Damals stand die seit 20 Jahren ungenutzte Kirche mit offenem Dach da und drohte zur Ruine zu ... » mehr

Mitmachen erwünscht
Mitmachen erwünscht

Familienkirche: In Bleicherode füllt eine neue Gottesdienstform regelmäßig die Kirche Gemeinsam mit allen Generationen zu lachen, seine Sorgen abzugeben, indem man einen Stein ablegt, für jemanden zu bitten und eine Kerze für ihn zu entzünden, Kinder zu erleben, die zusammen einen Altar aufbauen, Nähe zu spüren beim gegenseitigen Segnen, die regelmäßige Tauferinnerung und die guten Gespräche beim Kirchencafé hinterher – all das fällt Marion Panse (36) ein, wenn sie an die Familienkirche ... » mehr

90 Jahre und kein bisschen leise
90 Jahre und kein bisschen leise

Jubiläum: »Gott zur Ehre, uns zur Freude« – Posaunenchor Jena feiert Vor 90 Jahren, am 10. Juli 1926, gründeten sieben Bläser in Jena den Posaunenchor der Kirchengemeinde. Für die aktuell rund 30 Bläserinnen und Bläser des Posaunenchores ist dies ein willkommener Anlass, das Jubiläum auf den Tag genau mit einem Festgottesdienst in der Stadtkirche St. Michael zu feiern. Damals wie heute steht die Arbeit des Posaunenchores unter dem Leitmotiv »Gott zur Ehre – uns zur Freude«. Der Gottesdienst ... » mehr

mehr aus dieser Kategorie

Eine Welt

Türkei: Erdogan und der Gruß der Muslimbrüder
Türkei: Erdogan und der Gruß der Muslimbrüder

Als die Muslimbrüder in Ägypten gegen die Absetzung von Präsident Muhammad Mursi durch den Militärputsch des derzeitigen Präsidenten Al Sisi protestierten, sah man es tausendfach auf den Straßen: ... » mehr

Luthers Erben in Tansania
Luthers Erben in Tansania

Leipziger Missionare brachten neben der Bibel vor allem Luthers Tradition des Gemeindegesangs in das damalige Deutsch-Ostafrika. Eine Tradition, die im heutigen Tansania ungeahnte Früchte trägt. Der ... » mehr

USA: Die endlose Debatte über Schusswaffen
USA: Die endlose Debatte über Schusswaffen

Es war spektakulär, als im Juni demokratische Kongressabgeordnete im US-Capitol einen Sitzstreik durchführten, um eine Abstimmung zur Schusswaffenkontrolle zu erzwingen. Doch die Debatte steckt fest. ... » mehr

mehr aus dieser Kategorie

Glaube und Alltag

Gott in den Alltag holen

Wie können Eltern und Groß­eltern ihren Glauben an Kinder und Enkelkinder weitergeben? Dieser Frage widmet sich eine dreiteilige Serie. Kennen Sie »Kirchenbauchschmerzen«? Nein? Dieses rätselhafte ... » mehr

Sieg und Niederlage
Sieg und Niederlage

Sehnsucht nach dem vollen Leben artikuliert sich beim Fußball wie im Glauben Die Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich ist zu Ende. Vier Wochen lang hat der Fußball das Leben von Millionen ... » mehr

Vom Guten im Bösen, vom Unglück im Glück
Vom Guten im Bösen, vom Unglück im Glück

Klassiker der Bibel: Die Josefsgeschichte – ein Edelstein der biblischen Erzählkunst Ohne Frage, in ihrer Zeit war die Josefsgeschichte eine moderne Erzählung und Josef war ein moderner Mensch. Was ... » mehr

mehr aus dieser Kategorie

Reisetagebuch

Braga, Coimbra und Fatima

Leser von Glaube und Heimat entdeckten im Mai die Sehenswürdigkeiten Portugals Das Interesse der 26 Leser von Glaube+Heimat war groß, denn alle betraten portugiesischen Boden zum ersten Mal. Nach der Landung in Porto und dem Empfang durch die Reiseleiterin Teresa Leite sahen wir die geschichtsträchtige Stadt vorerst vom Bus und bekamen einen Vorgeschmack auf das, was uns 23. bis 30. Mai erwarten sollte. Im Hotel – mit Blick auf den Atlantik – bat uns Reisebegleiter, Pfarrer i. R. ... » mehr

Ostern mit Kanonenschlägen
Ostern mit Kanonenschlägen

Bunter Strauß von Eindrücken: Die Leserreise zum orthodoxen Osterfest auf die Kykladen Während das heilige Licht von Kerze zu Kerze weitergegeben wird und Priester und Diakone auf dem Platz vor der Kirche die Liturgie singen, wird das zuvor noch vereinzelte Prasseln und Knallen zum ohrenbetäubenden Getöse. Hunderte von Knallkörpern fliegen durch die Gegend, Raketen steigen, farbige Funken sprühend, in den mitternächtlichen Himmel. In das hektische Klingeln der Kirchenglocken mischen sich ... » mehr

Beinahe wie im Paradies
Beinahe wie im Paradies

Über Pfingsten 2014 verbrachten 28 Leserinnen und Leser wunderbare Tage auf den Kanalinseln An den Hängen und Gartenmauern leuchten die Mittagsblumen. Strahlendblauer Himmel, blaues Meer, Klippen, Farne, Fingerhut und Heide – und das faszinierende Schauspiel von Ebbe und Flut. Die Leserreise unserer Kirchenzeitung zu den Kanalinseln war fast eine Reise ins Paradies. Die herrlichen Gärten wie der von Judith Queree mit Blumen, alten Bäumen, verwunschenen Ecken und hohen Wiesen faszinierten die ... » mehr

mehr aus dieser Kategorie