»Ein Chorbaum inmitten der Stadt«

29. Juni 2012 von redaktionguh  
Abgelegt unter Thüringen (Archiv)

Die Kantorei St. Johannis in Neustadt (Orla) führte vor 100 Jahren erstmals Joseph Haydns »Schöpfung« auf

Es fanden sich fast 850 Zuhörer ein, um das einzigartige Werk zu erleben«, berichtet ein Chronist über das erste Konzert der Kantorei St. Johannis in Neustadt (Orla), in dem vor einhundert Jahren Joseph Haydns Oratorium »Die Schöpfung« erklang. Dem »vollen Erfolg« sei in 25 Proben eine »äußerst mühevolle Einstudierung« vorausgegangen, heißt es da weiter. Das Jubiläum bietet nun den Anlass, das anspruchsvolle Werk erneut aufzuführen. Der von Anna Mertens geleitete Chor, zu dem heute 43 Sängerinnen und Sänger im Alter von 25 bis 83 Jahren gehören, musiziert dabei gemeinsam mit der Kantorei St. Peter aus Eisenberg und dem Reußischen Kammerorchester Gera.

Die Kantorei St. Johannis in Neustadt (Orla) im Konzert. Foto: privat

Die Kantorei St. Johannis in Neustadt (Orla) im Konzert. Foto: privat

Die Initiative zur Gründung der Kantorei ging im November 1911 von Kantor Albin John aus, der es »im Interesse eines guten Chorgesanges« als wünschenswert bezeichnete, »wenn in den Festmotetten des Kirchenchores neben den Knabenstimmen der Kurrende auch junge Damen mitwirken, um die den Knabenstimmen eigentümliche Schärfe und Härte durch ihren weicheren Klang zu mildern und dem Gesange einen volleren, schöneren Ton zu geben«. Im Einverständnis mit den Vorständen der Gesangvereine »Harmonie« und »Singkränzchen« richte er an die »sehr verehrten jungen Damen die herzliche Bitte, im Kirchenchor mitzuwirken und dadurch das schöne, erhabene Werk eines guten Kirchengesanges fördern zu helfen«. Waren es bei der ersten Probe im November des Jahres noch 20 Damen und 11 Herren, die dem Ruf des Kantors folgten, vermehrte sich die Mitgliederzahl bis zur Aufführung der »Schöpfung« auf 42 Sopran-, 35 Alt-, 16 Tenor- und 12 Bassstimmen.

Anlässlich seines Gründungsjubiläums pflanzte der heute überregional wirkende und ökumenisch ausgerichtete Chor im vergangenen Jahr gemeinsam mit der evangelischen Pastorin Claudia Romisch, dem katholischen Pfarrer und Chorsänger Werner Ciopca und Bürgermeister Arthur Hoffmann inmitten der Stadt einen Chorbaum. So ist die Kantorei in der Stadt fest verwurzelt.

(mvh)

Aufführungstermine: 30. Juni, 19.30 Uhr, Stadtkirche St. Peter, Eisenberg; 1. Juli, 19.30 Uhr, Stadtkirche St. Johannis, Neustadt (Orla), Leitung: Kantor Sven Werner und Kantorin Anna Mertens

Bookmark and Share
Möchten Sie ein Exemplar der gedruckten Zeitung in den Händen halten? Gern senden wir Ihnen ein kostenloses Probeheft. Einfach und unverbindlich hier bestellen. (Link)

Für diesen Artikel ist der Bereich für Lesermeinungen geschlossen.