Neue Ich-Version in Christus

25. April 2015 von redaktionguh  
Abgelegt unter Wort zur Woche

Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.

2. Korinther 5, Vers 17

Altes vergangen, neues geworden. Der Herr macht ein Update, wie bei einem Computer. Das Alte wird gelöscht, das Neue tritt an seine Stelle. Eine neue Version. Verbessert, rundum überarbeitet. Jetzt kann es losgehen, das neue Leben. Wenn ich in Christus bin dann bekommt mein Leben ein Update. Die neue Kreatur ist das Ich 2.0.

Ich kann meinen Nächsten liebevoll behandeln, Verständnis zeigen für Menschen die ich nicht mag, mich politisch und sozial engagieren. Ihnen fallen sicher noch viele andere Sachen ein.

Martin Weber, Vikar in Jena

Martin Weber, Vikar in Jena

Nur leider gibt es ein entscheidendes Problem in diesem spontanen Vergleich, einen Grund, warum dieser Traum vom Update nicht so richtig funktionieren mag: Wir sind keine Programme, in deren Code man schnell einen Befehl ändert und es sofort wieder rundläuft. Wir lieben und verstoßen, sind selbstlos und selbstsüchtig. Deswegen wissen Sie und ich aus eigener Erfahrung: Mit Jesus zu leben, zu glauben, zu beten, zu versuchen sich an ihm ein Beispiel zu nehmen, das befreit mich nicht vom Scheitern. Es bewahrt mich auch nicht davor, ungerecht über andere zu reden oder sie zu benachteiligen. Es bewahrt mich nicht davor, andere mit Worten und Taten zu verletzten. Nicht aus Versehen, sondern auch mutwillig. Weil ich Zorn in mir fühle oder weil ich selbst verletzt bin.

Was heißt es also, eine neue Kreatur sein? Eine Dame im Bibelgesprächskreis hat ein schönes Bild dafür gebraucht, was ich Ihnen nicht vorenthalten will: »Man geht durchs Leben und tritt doch wieder in den Schlamm und versinkt ein Stück. Dann buddelt und gräbt man, um wieder freizukommen. Mit Gottes Hilfe klappt das auch oft.«

Eine neue Kreatur sein, das heißt für mich zu merken, wo ich feststecke. Zu versuchen, etwas zu ändern. Eingestehen, wo ich trotzdem nicht weiterkomme. Auf die Hand zu hoffen, die mich aus dem Schlamm herauszieht. Denn der Wochenspruch kann auch von der anderen Perspektive gelesen werden: »Ist Christus in jemandem, so ist dieser eine neue Kreatur, das Alte ist vergangen«.

Martin Weber, Vikar in Jena

Bookmark and Share
Möchten Sie ein Exemplar der gedruckten Zeitung in den Händen halten? Gern senden wir Ihnen ein kostenloses Probeheft. Einfach und unverbindlich hier bestellen. (Link)

Für diesen Artikel ist der Bereich für Lesermeinungen geschlossen.