Luthers wahrer Kampf

25. März 2016 von redaktionguh  
Abgelegt unter Kommentar

Es ist eine alarmierende Zahl: Zehn Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Angststörungen. Dass auch gläubige Menschen davon nicht verschont sind, erfahren Seelsorger jeden Tag.

Wer an Martin Luther denkt, sieht den glaubensstarken Reformator, den mutigen Bekenner. Doch auch Luther hatte Angst, schwere Zweifel und wohl auch Depressionen.Wenn sich die evangelische Kirche nun auf »500 Jahre Reformation 2017« vorbereitet, sollte sie diese Seite des Reformators nicht vergessen. Denn im Zentrum der Reformation stand nicht die Auseinandersetzung mit Rom, sondern eine seelsorgerliche Frage: die Tröstung des geängstigten Gewissens. Und hier war Luther ein wahrer Kämpfer. Er wehrte sich gegen die nutzlose Furcht, gegen die kirchliche Angstmacherei vor Tod und Hölle. Die Idee einer für den Glauben nützlichen Furcht verwarf er. Davon befreit, konnte sich Luther den inneren Ängsten zuwenden – zweifellos der schwierigere Part. Er praktizierte das, was die Angstforschung als Grundwahrheit erkannt hat: Angst kann nur überwunden werden, wenn man ihr ins Gesicht sieht. Er erkannte, dass sein seelischer Zustand nicht durch menschliche Anstrengung stabilisierbar ist, weder durch moralische Taten noch durch intellektuelle Denkleistungen. Erst dann konnte er sagen: »Christus ist mein Heil und Retter.«

Die Kirche ist keine Agentur für Angstbeseitigung. Der Glaube ist ein Lebensweg, auf dem Ängste der Endlichkeit, der Verlassenheit und Verlorenheit ausgedrückt, angenommen und bewältigt werden können. Luthers Kampf und die Reformation erinnern daran, dass Gott uns auf diesem Weg weit entgegenkommt.

Helmut Frank

Der Autor ist Chefredakteur des Sonntagsblattes (Evangelische Wochenzeitung für Bayern).

Bookmark and Share
Möchten Sie ein Exemplar der gedruckten Zeitung in den Händen halten? Gern senden wir Ihnen ein kostenloses Probeheft. Einfach und unverbindlich hier bestellen. (Link)

Ihre Lesermeinung zu diesem Artikel

Nutzen Sie gravatar, wenn Sie Ihr Bild mit der Meinung veröffentlichen wollen!